Schnuller Vergleich

Schnuller Test  –  Schnuller Vergleich

Fluch oder Segen – Beruhigungssauger

Baby mit SchnullerBabys (und auch viele Kleinkinder) haben einen von der Natur gegebenen Saugreflex. Nuckeln ist ein natürliches Bedürfnis des Kindes.

Dieses zu berücksichtigen ist wichtig und sollte (vor allem in der frühen Phase) nicht unterbunden werden, denn es formt den Kiefer und hilft bei der Entwicklung des Gebisses. Was allerdings weniger gesund ist, ist das Nuckeln am Daumen.

Heutzutage sind Schnuller ergonomisch geformt und allemal besser als der eigene Daumen. Aus diesem Grund ist es an der Zeit, einmal einen ausführlichen Schnuller Vergleich vorzunehmen.
Ein solcher Schnuller Test soll den Eltern zeigen, wo die Stärken und Schwächen bei den einzelnen Produkten liegen.

Bio Schnuller Goldi

Schnuller GoldiEine ausgesprochene Bio Marke ist der sogenannte „Goldi Sauger“.
Im Schnuller Test hat er in Sachen Verträglichkeit zwar am besten abgeschnitten, andere Hersteller sind aber nicht wesentlich schlechter.

Naturkautschuk ist auch bei den großen Namen mittlerweile angekommen aber sicherlich muss man dort wirklich genau hinschauen.

Das ist bei Goldi Saugern anders. Diese Schnuller sind durch die Bank Naturprodukte, die man wirklich mit ruhigem Gewissen kaufen kann. Natürlich sind Schadstoffe wie BPA und Nitrosamine überhaupt kein Thema. Auch der Verzicht auf Zusatzstoffe synthetischer Herkunft ist selbstverständlich.

Wer allerdings eher Wert auf gutes Design und peppige Farben legt, wird mit diesem Sauger nicht glücklich werden. Als Bio Alternative ist er allerdings unschlagbar.

MAM 66523322 – Night Silikon 0-6 für Mädchen, Doppelpack

SchnullerTest MAMZunächst ist die Marke MAM ein großer Name in der Welt der Beruhigungssauger. Bei diesem Hersteller hat der Schnuller Test ergeben, dass Schnuller für jede Altersklasse und jeden farblichen Geschmack erhältlich sind.

Es werden folgende Altersklassen angeboten: Schnuller für Frühchen, Null bis zwei Monate (MAM „Start“), zwei bis sechs Monate (MAM „Perfect Night“/“Mini Air“/“Garden“), sechs Monate plus (MAM „Night“/“Perfect“/“Air Smile“/“Original Jungle“) und 16 Monate plus.

Auch was das Material angeht, hat MAM wirklich etwas zu bieten. Es gibt Schnuller aus Silikon und Latex, wie bei anderen Herstellern auch. Latex ist ein Naturkautschuk, Silikon ist ein Kunststoff.

MAM hat sich allerdings durchaus innovative Neuerungen einfallen lassen. Dazu gehört der sogenannte „Seidensauger“ der zwar auch aus Silikon besteht, seine Eigenschaften sich aber deutlich von denen eines normalen Saugers abheben. Der Schnuller Vergleich hat gezeigt, dass dieser Sauger geruchs- und geschmacksneutral ist und quasi nicht altert.

Das Beste daran ist allerdings, dass die Oberfläche so strukturiert ist, dass sie sich anfühlt wie Mama´s Brust – vertraut und weich. Das hat den schönen Nebeneffekt, dass Babys diese Sauger als sehr beruhigend empfinden und sie auch besser akzeptieren als normale Sauger (die durchaus schon einmal ausgespuckt und auch endgültig abgelehnt werden können!).

Alle MAM Schnuller enthalten selbstverständlich keine Weichmacher, kein BPA, sind nitrosaminarm und anatomisch geformt. Neben der gewünschten Farbe sind auch noch weitere individuelle Optionen buchbar. Dazu gehört die Gravur des Namens, des Geburtsdatums oder anderer informativer Inhalte (z.B. „Oma ist die Beste!“).

Den MAM Schnuller bei Amazon günstig kaufen

Natürlich gibt es passend zu jedem Schnuller in der gleichen Farbe auch noch Schnullerbänder, die das Herunterfallen verhindern. Auf der Internetpräsenz des Herstellers bekommen interessierte Eltern außerdem den Service einer gewissenhaft recherchierten und faktenbasierten Information zum Thema Beruhigungssauger.

 

Philips im Schnuller Vergleich

Philips BabyschnullerBei Philips denkt man zunächst erst einmal weniger an Babys und mehr an Technik bzw. Elektronik – der Hersteller hat aber tatsächlich auch Babyprodukte in den Schnuller Test geschickt.

Die niederländische Firma punktet zwar nicht mit einem extrem großen Angebote aber dafür mit viel Information rund um Beruhigungssauger und anderer Babyprodukte.

Die Sauger der Reihe „Avent“ gibt es, ähnlich wie bei Baby Nova, in zwei Größen (Für Neugeborene und Babys ab dem 6. Monat). Die Sauger von Philips werden von Haus aus mit Hygienekappen geliefert und sind natürlich BPA frei. Die zarten Rosa- bzw. hellblauen Farben sind klassisch gehalten und es werden immer wieder neue und kreative Muster angeboten.

Ein Blick in das Portfolio des Herstellers lohnt sich schon allein wegen der gebotenen Information die rund um Babys und Kleinkinder abrufbar sind.

 

Schnuller Test Nuby

Nubi FruchtsaugerDer Schnuller Test hat den Blick auf einen weiteren Hersteller mit einem besonderen Konzept gerichtet: Nuby. Die Firma produziert den sogenannten Fruchtsauger, der mitunter die Lager in zwei Fronten spaltet.

Obst ist gesund, enthält jedoch auch eine Menge Fruchtzucker. Kinder die auf dem Weg zur festen Nahrung sind aber bestimmte Obstsorten noch nicht beißen können, dürfen diese nun mit Hilfe des Saugers lutschen.

Der Schnuller besteht aus einem Netzartigen Stoff am Saugteil, in das kleinere Stücke Obst eingeführt werden können. Die Kinder haben so die Möglichkeit, sich geschmacklich mit Früchten zu beschäftigen. Einerseits ist eine frühe Prägung in Richtung Obst eine wirklich gute Sache denn Geschmack verfestigt sich ein Kind das Obst mag, empfindet Schokolade oft als zu süß. Andererseits ist Obst zuckerhaltig und kann durchaus eine Gefahr für die noch empfindlichen Zähne darstellen.

Die Alternative wäre, den Sauger vielleicht mit dem ein oder anderen schmackhaften Gemüse zu füllen. Kinder sind sehr experimentierfreudig und die Idee hinter dem Konzept ist zunächst gar nicht so schlecht.

Natürlich bietet der Hersteller noch weitere Beruhigungssauger an, die alle im Schnuller Vergleich ihre Chance bekommen haben. Auch hier ist wieder eine leuchtende Variante erhältlich, die die nächtliche Suche nach dem ausgespuckten Sauger vereinfacht.

Nubi Geo SchnullerDer Beruhigungssauger „GEO“ unterstützt den Zahnungsprozess und hilft beim Durchbruch der ersten Zähnchen.

Eine weitere wirklich clevere Idee des Herstellers sind die Reinigungstücher für den Sauger. Man kennt es ja – der Schnuller ist heruntergefallen und Mama hebt ihn auf, steckt ihn in den Mund und denkt, sie befreit ihn damit von Keimen. Leider ist das Gegenteil der Fall denn die Besiedlung des elterlichen Mundes ist im Gegensatz zu dem des Babys eine feindliche Umgebung.

Schnuller auf diese Art zu „reinigen“ ist keine gute Idee denn Bakterien und Pilze werden so an das Neugeborene übertragen. Ein Reinigungstuch das die sofortige Wiederverwendung ermöglicht, ist an der Stelle wirklich die bessere Alternative.

 

 

Bildnachweis
alt_f4  / pixelio.de
A. Liebhart  / pixelio.de